Vegan abnehmen: Was soll ich essen? 

Vegane Ernährung ist mittlerweile mehr als nur ein Öko-Hipster-Trend mit Reformhaus-Flair. Immer mehr entscheiden sich für eine dauerhafte vegane Ernährung und streichen im Gegensatz zu Vegetariern nicht nur Fleisch vom Speiseplan, sondern jegliche Produkte tierischen Ursprungs. So sind z.B. auch Eier oder herkömmliche Milchprodukte kein Bestandteil des veganen Ernährungsplans.

Stellt sich also die Frage: Vegan abnehmen: Was soll ich essen? 

Gemüse ist dein Freund! Gemüse ist reich an Ballaststoffen und enthält viel Wasser. Somit füllt es nicht nur den Magen besonders gut, sondern versorgt dich gleichzeitig mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen. Da Gemüse nahezu fettfrei und häufig kohlenhydratarm ist, kannst du hier zugreifen.

Für genug Energie während deiner Abnahme sorgen Vollkorngetreide und Hülsenfrüchte. Besonders gesunde Getreideprodukte sind etwa Haferflocken, Vollkornnudeln und frisches Vollkornbrot. Zu den Hülsenfrüchten zählen Bohnen wie Kidney- und Sojabohnen sowie Erbsen und Linsen. 

Bohnen und Co. liefern zudem reichlich gesundes Protein, welches lange satt hält und bei regelmäßigem Sport die Muskelmasse aufrechterhält. So schützt du deinen Stoffwechsel und wirkst dem Jojo-Effekt entgegen.

Achtung! Mittlerweile gibt es für fast jedes tierische Lebensmittel ein veganes Alternativprodukt. Was gesund klingt, ist es leider nicht immer. Durch die starke Verarbeitung enthalten vegane Ersatzprodukte oft Zucker, ungesunde Fette und Zusatzstoffe. 

Wenn du vegan abnehmen möchtest, halte dich an unverarbeitete Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Nüsse, Samen sowie Getreide und Hülsenfrüchte. Und achte bei Milchersatzprodukten (z.B. Hafer- oder Mandelmilch) unbedingt auf den Zuckergehalt. Unser Listen und Ernährungspläne helfen dir den Überblick zu behalten!

Warenkorb
Scroll to Top