Die Vorteile von Granatapfel

Sie peppen optisch jedes Gericht auf, und auch geschmacklich sind die kleinen Alleskönner aus dem Orient ein echtes Highlight. Aber wie gesund sind eigentlich Granatäpfel?

Mit 7 mg pro 100 g Fruchtfleisch ist der Vitamin-C-Gehalt nicht gerade in der Oberliga, aber Granatäpfel galten aus gutem Grund schon im Altertum als heilsam – sie sind nämlich randvoll mit einer Menge bioaktiver Stoffe, die antioxidativ wirken. Was das heißt??? Sie schützen die Körperzellen vor schädlichen Einflüssen, können den Alterungsprozess verlangsamen und entzündungshemmend wirken!

 Ernährungsmediziner sind sogar der Meinung, dass Granatapfelsaft gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen, den Blutdruck senken und gegen Arthritis helfen kann. Im Orient gilt der Saft aus Granatapfel traditionell als hilfreich bei  Magenschmerzen und fiebrigen Erkrankungen.

Nährwerte von Granatäpfeln pro 100 Gramm
Kalorien 80
Eiweiß 0,7 g
Fett 0,6 g
Kohlenhydrate 16,1 g
Ballaststoffe 2,2 g

 

Wer nur den Saft möchte, kann einen Granatapfel ganz einfach halbieren und wie eine Zitrone auspressen. Will man die  Kerne verwenden, ist etwas mehr Aufwand angesagt: Dafür zuerst am Kelchansatz ein keilförmiges Stück herausschneiden, anschließend die Frucht über eine Schüssel halten und mit etwas Druck auseinander brechen, dabei fallen die meisten Fruchtkerne heraus. Helle Zwischenhäute entfernen, die schmecken bitter!

Tipp: Um Spritzer zu vermeiden, die schwer aus Kleidung herauszubekommen sind, halten den Granatapfel in eine Schüssel mit Wasser geben während man die Kerne herauslöst. Anschließend kann der Inhalt der Schüssel über einem Sieb abgegossen werden.

Life-Hack für schnellen Saftgenuss: Einen Granatapfel mehrmals mit Druck auf der Arbeitsfläche hin- und herrollen und mit einem spitzen Messer ein Loch in die Schale stechen. Weil beim Rollen die Kerne im Inneren zerplatzen, kannst du nun durch einen Strohhalm der Saft direkt aus der Frucht schlürfen.

Granatäpfel können außerdem…

  • … bei Verdauungsproblemen helfen:

    Wer der Verdauung auf die Sprünge helfen möchte, sollte zu Granatapfelsaft oder -kernen greifen. Die im Granatapfel enthaltenen Bitterstoffe unterstützen die Verdauung ganz natürlich.

  • … die Libido steigern:

    Vor allem der Saft aus Granatapfel soll bei Männern die Potenz fördern können und bei Frauen für mehr Lust auf Liebe sorgen. Vielleicht ein echter Game-Changer in Sachen Liebe??? 😉

  • … Krebserkrankungen vorbeugen:

    Bei Prostatakrebs wissen Forscher bereits, dass der Saft aus Granatapfel das Wachstum von Krebszellen hemmen kann. Es wird aber vermutet, dass Granatapfel auch bei anderen Krebsarten helfen kann. Wie du mit Ernährung deine Gesundheit beeinflußen kannst, liest du hier.

  • … Heißhunger stoppen:

    Granatapfel enthält zwar ein paar Kalorien mehr als Gemüse, aber dafür sind seine Kerne so gut wie fettfrei. Ihr süß-säuerlicher und leicht herber Geschmack hilft Heißhunger auszubremsen.

Warenkorb
Scroll to Top