Sind Pausentage wichtig?

Wir machen Sport, um unserem Körper & Geist etwas Gutes zu tun. Egal ob für die Gesundheit, Fitness, um abzunehmen oder einen definierten Körper zu bekommen… für alle diese Ziele ist der Muskelwachstum extrem wichtig.

Oft heißt es, je mehr man trainiert, desto effektiver und schneller kommt man an sein persönliches Ziel und erreicht so die besten Ergebnisse. Stimmt auch, aber was dabei aber oft vergessen wird, ist die Wichtigkeit der Pausenkompensation!

Pausentage sind auch ein Trainingstage. In dieser Zeit haben die Muskelfasern, welche durch die Reize in den letzten Sporteinheiten kleine Mikotraumata erlitten haben, die Gelegenheit, sich wieder zu regenerieren und zu wachsen.

Der Muskelwachstum entsteht hauptsächlich in der Regenertionsphase, in der kein Sport gemacht wird. Zudem zeigen viele Studien, dass Pausentage auch Verletzungen  und Krankheiten vorbeugen können.

Die Länge der jeweiligen Regenerationszeit hängt ganz von dem Training ab. Wird reines Krafttraining mit sehr hohen Gewichten und kleinen Wiederholungszeiten gemacht, braucht es 1-3 Tage Regeneration für den Bereich. Trainiert man Kraft-Ausdauer, reicht eine kleinere Zeit zur Erholung aus.

Auch wenn der Kopf einem oft ein schlechtes Gewissen einreden will, weil man “Pause” macht, so sind diese Sportpausen, viel Schlaf, viel trinken und gesunde Ernährung genauso wichtig, wie das eigentliche körperliche Training und sollten für die persönliche Fitness & Bestform immer mit berücksichtigt werden.