Erfolge messen

Wenn wir uns entscheiden, unser Leben umzukrempeln und dem inneren Schweinehund mit dem richtigen Sport und der passenden Ernährung den Kampf ansagen, dann wollen wir Frauen natürlich auch die Erfolge beim Abnehmen & beim Muskelaufbau sehen. Und das lieber gestern als morgen.

Wir stellen euch verschiedene Messmethoden vor:

  • Körperwaage
  • BMI
  • Körperfettwaage
  • Taillenumfangsmessung
  • Caliper-Hautfaltenmessung

Die allgegenwärtige Messmethode ist die Körperwaage. Eine richtige Hass-Liebe. Wir Frauen können nicht ohne und sind oftmals enttäuscht. Denn diese Methode ist leider sehr ungenau, sagt nur die halbe Wahrheit & zeigt nur an, wie viel der gesamte Körper wiegt. Es wird jedoch nicht aufgeteilt, wie hoch der Wasseranteil ist, der Fettanteil und die Muskelmasse im Körper.

All dies sind wichtige Faktoren für das wirkliche gesunde Körpergefühl und letztendlich für das Aussehen des Körpers.

Somit ist die BMI (Body-Mass-Index) Messung auch keine wirkliche aussagekräftige Messung, da die Kilogramm Angabe wieder nicht erläutern kann, ob sie aus Fett oder Muskulatur zustande kommt.

Eine weitere Methode zur Messung ist die Körperfettwaage. Hier wird schon einmal unterschieden zwischen Körperfett und Muskelmasse. Dies erfolgt durch eine bioelektrischen Impedanzanalyse. Dieses Prinzip basiert auf Strommessung im Körper. Da Fett den Strom schlechter leitet, gibt es einen Widerstand, der dann wiederrum in Fettwerte umgerechnet wird. Hier entsteh jedoch leider meistens auch keine genaue Messung, da der Strom schon an den Beinen soweit abgeleitet wird, dass gar nicht die gesamten Körperwerte mit einbezogen werden.

Eine sehr gute und einfache Messung ist das Prinzip der Taillenumfangmessung. Hierfür wird nur ein einfaches Maßband gebraucht. Knapp über den Bauchnabel, wo der kleinste Umfang ist wird das Maßband angesetzt. Am besten immer ohne Kleidung und morgens nach dem Aufstehen messen. Das verspricht die genausten Ergebnisse. Diese Methode ist eine wunderbare Alternative zur Waage. Denn auch wenn die Waage anzeigt, dass man an Gewicht zugenommen haben sollte, kann der Taillenumfang verringert worden sein.

Eine sehr aussagekräftige Messung, die auch im professionellen Sportbereich angewendet wird, ist die Caliper-Hautfaltenmessung. Hier wird mit einer kleinen Zange an verschieden Punkten des Körpers der Körperfettanteil gemessen. Je mehr Messpunkte in die Berechnung einbezogen werden, desto präziser ist das Ergebnis. 14 Messpunkte am Körper geben eine genaue Aussage an.

Die Caliper-Hautfaltenmessung ist mit Sicherheit am genausten. Allerdings ist diese Variante im Alltag ohne zusätzliche Hilfe etwas umständlich in der Ausführung.

Daher ist unser UpgradeU Sieger beim Messen der Erfolge die Taillenumfangsmessung und für noch mehr Motivation raten wir in Kombination zu vorher/nachher Bildern. Wie diese richtig gemacht werden und aussagekräftig sind, könnt ihr hier nachlesen!

Tags

#Training