Zeig dem inneren Schweinehund, wer hier der Boss ist

Ich bin eine absolute Tierliebhaberin, aber der tägliche Kampf mit dem inneren Schweinehund nervt mich total.

Jaaaa, auch ich muss mich jeden Tag aufs Neue motivieren!!!

Obwohl ich mich auf das Training freue und weiß, wie gut ich mich nach jeder Einheit fühle, dieser Schweinehund will mir immer viele andere Dinge schmackhaft machen, die absolut nichts mit meinem geplanten Workout zu tun haben.

Ziel des Schweinehundes ist, dass er uns in unserer Komfortzone sehen möchte. Aber unser Ziel soll es sein, unsere Komfortzone zu verlassen und das ist nur machbar, wenn wir dem inneren Schweinehund so richtig in den Hintern treten!

Und das kann jede von uns schaffen, wenn wir unser Ziel nicht aus dem Auge verlieren.

Ich denke immer an den Moment, wenn ich nach dem Training frisch geduscht in den Tag starte und weiß, was ich für meinen Körper und meine Seele die letzte Stunde getan habe. Außerdem plane ich nach jeder Einheit schon das Training für den nächsten Tag! Ein festes Date quasi.

Ich habe noch nie eine Trainingseinheit bereut, aber ich habe es jedes Mal bereut, wenn ich auf mein Training verzichtet habe.

Von daher… R.I.P. Schweinehund

Eure Charlotte

 

 

Tags

#Training