Wie du das richtige Gewicht für Hanteln wählst

Ist die Hantel zu leicht, zu schwer oder genau richtig? Bestimmt hast du dir diese Frage auch schon mal gestellt.

Bei den PimpIt-ProgrammenBack2UJust4U und CurvyU kombinieren wir Übungen mit Kurzhanteln, die dich ordentlich ins Schwitzen bringen und den Kreislauf richtig in Schwung bringen. Dafür das perfekte Gewicht für deine ganz individuelle Ausgangslage zu finden, ist tatsächlich leichter als du denkst. Erste Grundregel: Das Gewicht ist optimal gewählt, wenn du die letzte Wiederholung gerade noch sauber ausführen kannst. Aber wenn dein Training effektiv sein soll, gibt es noch mehr zu beachten!

Mach dich frei von dem Gedanken, dass mehr bestimmt besser ist. Wichtiger ist nämlich IMMER die saubere Ausführung von Bewegungsabläufen. Schwindet deine Kraft, verringert sich auch die Fähigkeit zur Kontrolle deiner Bewegungen. Im schlimmsten Fall kann das sogar zu Verletzungen führen.

Wichtig ist auch, dass du weißt auf welches Ziel zu hinarbeiten willst. Für optimale Ergebnisse beim Muskelaufbau solltest du Gewichte wählen, die 8 bis 12 Wiederholungen ermöglichen. Wenn du weniger als 8 schaffst, ist das Gewicht zu hoch, bewältigst du mehr als 12, ist es zu niedrig. Willst du hingegen deine Kraftausdauer trainieren, also die Dauer erhöhen, die dein Körper bestimmte Belastungen aushalten kann, dann gilt: Weniger Gewicht und dafür mehr Wiederholungen. 15 bis 25 Wiederholungen pro Übung solltest schaffen können, dann ist das Gewicht perfekt.

Versuche es mal mit dieser praktischen wie simplen Anleitung zur Auswahl deiner Gewichte: Wähle ein beliebiges Gewicht aus und mache damit 25 Wiederholungen einer Übung deiner Wahl, wie z.B. Squats. Wichtig: Alle Wiederholungen sollten sauber ausgeführt sein. Lass keine Wiederholung aus. Wenn du nicht mehr kannst, mache eine Pause von etwa einer Minute und mach da weiter, wo du aufgehört hast. Zähle wie viele Runden du gebraucht hast, um auf insgesamt 25 Wiederholungen zu kommen.

Das Gewicht ist zu leicht: Du brauchst 1 oder 2 Sätze für die Wiederholungen.

Das Gewicht ist viel zu schwer: Du brauchst 8 oder mehr Sätze.

Das Gewicht ist richtig gewählt: Du benötigst 3 bis 5 Sätze für alle Wiederholungen.

Behalte deinen Fortschritt im Blick, damit du immer wieder neue Impulse setzen kannst und wiederholde diesen Test etwa alle 3 Wochen. Werden deine Satzzahlen geringer, solltest du beim nächsten Training mehr Gewicht in die Hand nehmen. Und wichtig: Zwischendurch nie die Pausentage vergessen!

Warenkorb
Scroll to Top