Wie bekomme ich mehr Struktur in meinen Alltag?

Als Mutter oder auch einfach als berufstätige Frau ist es oft schwer, sich auch mal um sich selbst zu kümmern. Man ist immer für alle da, aber kommt dabei selbst zu kurz. Es bleibt keine Zeit für Sport und Entspannung. Wir erklären dir heute, wie du mehr Zeit für dich findest und mehr für dich tun kannst. Warum ist es wichtig, sich auch Zeit für dich zu nehmen und welche Tricks du anwenden kannst, um einen besseren Tagesablauf zu bekommen.

1. Ich habe keinen Rhythmus im Alltag

“Ich habe eine Familie und/oder einen herausfordernden Beruf und und habe das Gefühl, dass ich keinen Rhytmus im Alltag habe. Ich will mich aber besser um mich selbst kümmern und mehr für mich tun. Ich will regelmäßig Sport machen und mehr Entspannung in den Tag bringen. Ich bin mir sicher, wenn ich endlich mehr Struktur in den Alltag bekomme, werde ich auch mehr Zeit für mich finden und besser für mich sorgen können.”

Klingt das nach etwas, was du auch über dich hättest schreiben können? Dann kommt hier die gute Nachricht: Ein besserer Tagesablauf ist nur ein paar Schritte entfernt! In diesem Artikel werden wir dir zeigen, was du tun musst, um einen entspannteren Alltag und damit auch wieder mehr Zeit für dich zu haben.

2. Alltag und Routinen

Routinen sind das Salz in unserem Alltag. So schmeckt er einfach besser! 😉 Spaß beiseite, sie helfen uns, Zeit zu sparen und uns besser zu organisieren. Ohne Routinen würden wir ständig denken, was tun? Wo beginne ich? Und würden ständig auf die Uhr schauen. Routinen ermöglichen es uns, den Alltag zu strukturieren und uns zu entspannen. Wir müssen nicht mehr überlegen, was als nächstes kommt, sondern können uns auf das konzentrieren, was wirklich wichtig ist.

Welche Routinen haben sich bewährt? Ich habe einige Routinen im Alltag etabliert, die mir sehr geholfen haben. Zum Beispiel habe ich mir angewöhnt, jeden Tag eine Stunde für mich selbst zu reservieren. In dieser Stunde mache ich keine Hausarbeit oder Kochen und keine anderen Dinge des Alltags. Stattdessen hole ich tief Luft und genieße die Ruhe. Das hilft mir sehr, um meinen Kopf frei zu bekommen und mich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Diese Stunde kannst du füllen mit Dingen, die dir Spaß machen. Wenn das Sport ist, dann machen Sport! Eine weitere Routine ist es für mich, jeden Abend 10 Minuten lang still zu sitzen und zu meditieren. In dieser Zeit lasse ich meinen Gedanken freien Lauf und kann so leichter abschalten von dem Tag und loslassen.

Routinen sind also sehr hilfreich um unseren Alltag zu strukturieren und uns besser zu organisieren. Doch was ist mit dir? Hast du auch Routinen im Alltag etabliert oder fehlt dir die Zeit dafür? Wenn ja, woran liegt das? Ich glaube, dass viele Frauen an der Zeit für sich selbst und ihre eigenen Bedürfnisse sparen. Wir neigen dazu alles perfekt machen zu wollen – für unser Kind, unseren Partner oder unsere Karriere – ohne uns selbst damit einzuschließen. Doch das ist fatal! Denn nur wenn wir uns um uns selbst kümmern, können wir auch in der Lage sein unsere alltäglichen Aufgaben gut zu bewältigen und unser Bestes geben!

3. Warum Struktur wichtig ist

Struktur ist wichtig, um im Alltag nicht den Überblick zu verlieren. Ohne Struktur droht die Gefahr, sich zu verzetteln und am Ende zu kurz zu kommen. Eine gute Struktur hilft dir, deine Ziele zu erreichen und deine Zeit sinnvoll zu nutzen. Doch was genau ist eigentlich eine Struktur? Und wie kannst du eine Struktur für dich erarbeiten?

Eine Struktur ist nichts anderes als ein Plan, an dem du dich orientieren kannst. Ein Plan hilft dir dabei, deine Ziele zu erreichen und deine Zeit effektiv zu nutzen. Wenn du weißt, was du wann tun willst und dich an diesen Plan hältst, wirst du merken, dass du viel mehr schaffst, als wenn du planlos vorgehst.

Doch einen Plan zu erstellen ist nicht immer einfach. Oft weiß man gar nicht so richtig, wo man anfangen soll. Daher haben wir hier für dich ein paar Tipps, wie du eine gute Struktur für dich erarbeiten kannst:

1. Setze dir Ziele
Bevor du überhaupt damit beginnst, einen Plan zu erstellen, solltest du dir zunächst klar darüber werden, was genau du erreichen willst. Was sind deine Ziele? Wo möchtest du hin? In welcher Form möchtest du an dir arbeiten? Wieviel Zeit möchtest du mit deiner Familie verbringen? Wieviel Zeit willst du für dich haben? Je genauer du weißt, was du willst, desto leichter wird es sein, einen Plan dafür zu erstellen.

2. Teile deine Zeit sinnvoll ein
Wenn du weißt, was du willst, ist es an der Zeit, deine Zeit entsprechend einzuteilen. Dafür ist es hilfreich, sich jeden Tag oder jede Woche genau anzusehen und zu überlegen, wo die jeweiligen Zeitblöcke am besten platziert sind. So hast du am Ende des Tages oder der Woche mehr Zeit für die Dinge, die dir wirklich wichtig sind und musst dich nicht mehr mit unwichtigen Aufgaben herumschlagen.

3. Setze Prioritäten
Neben der zeitlichen Einteilung ist es auch wichtig, Prioritäten zu setzen. Denn leider hat man nicht immer die Zeit oder die Möglichkeit, alles gleichzeitig zu tun. Daher solltest du dir immer überlegen, was wirklich wichtig ist und was nicht. Welche Aufgaben musst oder kannst du jetzt gleich erledigen? Welche Aufgaben können auch noch etwas warten? Je besser du Prioritäten setzen kannst, desto effektiver wirst du sein und desto mehr wirst du schaffen.

4. Finde heraus woher der Stress kommt
Viele Menschen leiden unter Stress ohne zu wissen, woher dieser kommt. Um eine Struktur in deinen Alltag zu bekommen, solltest du herausfinden, was dich besonders stresst. Dann kannst du diese Dinge besser planen und vermeiden.

5. Bleibe flexibel
Auch wenn ein Plan hilfreich ist und dir dabei helfen kann, mehr Struktur in den Alltag zu bringen, solltest du ihn nicht als starres Gebot betrachten. Denn oft kommt es anders als man denkt und plötzlich stehen ganz andere Dinge auf dem Programm als geplant. Sei also flexibel und passe deinen Plan immer wieder an die neue Situation an.

4. So bekommst du mehr Struktur in deinen Alltag

Wie oft haben wir das Gefühl, dass uns die Zeit entgeht? Wir können uns nicht mehr richtig entspannen und fühlen uns überfordert. Dabei gibt es einfache Methoden, um mehr Struktur in den Alltag zu bringen. Ein paar kleine Veränderungen reichen schon aus, um mehr Zeit für Dinge zu finden, die uns wirklich Spaß machen.

Ein guter Anfang ist es, alle Aufgaben in einer To-Do-Liste zu notieren. So siehst du gleich am Morgen, was ansteht und kannst dich besser darauf konzentrieren. Außerdem hilft es dir dabei, Prioritäten zu setzen und zu vermeiden, dass du dich übernehmen oder unter Druck setzen lässt. Gleichzeitig solltest du aber auch realistisch bleiben und nicht zu viel auf einmal tun. Wenn dir etwas zu viel wird, solltest du es abhaken und später noch einmal versuchen.

Eine weitere tolle Möglichkeit um mehr Struktur in den Alltag zu bekommen ist es Sport zu treiben. Bewegung hilft uns nicht nur dabei fit und gesund zu bleiben, sondern auch Stress abzubauen und uns besser kennenzulernen. Außerdem produziert Sport Endorphine, die uns glücklicher und entspannter machen. Also was ist dein Lieblingssport? Finde heraus, wo du ihn am besten ausüben kannst und beginne damit! Natürlich kannst du dazu auch gerne eins unserer Programme wählen. Die Trainingseinheiten sind kurz, aber effektiv und im stressigsten Alltag unterzubringen.

Eine weitere tolle Möglichkeit um mehr Struktur in den Alltag zu bekommen ist es sich Zeit für Entspannung und Ruhe zu nehmen. Viele von uns nehmen sich keine Zeit für sich selbst oder für Dinge, die uns wirklich Spaß machen. Doch wenn wir unsere Bedürfnisse nicht erfüllen, können wir auch selbst unglücklich und gestresst sein. Also was machst du am liebsten? Was tut dir gut? Finde heraus wo du deine Ruhe findest und passe deinen Alltag daran an! Vielleicht hast du auch Lust Entspannung und Sport zu kombinieren? Unser Programm FeelIt Pilates bringt dich perfekt runter und ganz nebenbei stärkst du auch noch deine deine Muskulatur. Probiere es aus!

5. Praktische Tipps für mehr Struktur im (Familien-)Leben

Dir ist das alles zu theoretisch und abstrakt? Dann lass es uns mit einer konkreten Anleitung versuchen:

  • 1. Identifiziere die Bereiche in deinem Leben, in denen du dir mehr Struktur wünschst.
  • 2. Erstelle einen Plan, in dem du dir überlegst, welche Routinen in diesen Bereichen Sinn machen würden.
  • 3. Nehmt euch einen Kalender oder Terminplaner und plant gemeinsam die Woche. So seht ihr auf einen Blick, was ansteht und könnt gut planen.
  • 4. Jeden Morgen macht ihr eine To-Do-Liste, damit ihr wisst, was ihr an diesem Tag erledigen wollt. Dabei solltet ihr Prioritäten setzen und realistisch sein.
  • 5. Passt eure Tagesabläufe an eure Bedürfnisse an. Wenn ihr morgens besser aus dem Bett kommt, dann steht früher auf. Plane deine Aktivitäten so, dass du dich auch mal entspannen kannst.
  • 6. Seid flexibel und ändert Pläne, wenn es nötig ist. Nichts ist schlimmer, als sich an etwas zu klammern, was nicht mehr funktioniert. Lasse zu ab und zu mal spontan was anderes zu machen. Nicht alles muss immer nach Plan laufen und das ist auch okay.
  • 7. Führe deinen Plan einige Wochen lang konsequent durch und überprüfe, ob er dir hilft, mehr Struktur in deinen Alltag zu bringen.
  • 8. Passe deinen Plan gegebenenfalls an, bis er perfekt zu dir passt.

5. Fazit

Es ist wichtig, sich Zeit für sich selbst und für Sport und Entspannung zu nehmen. Damit du das schaffst, brauchst du einfach nur mehr Struktur und Routinen in deinem Alltag. Mit unseren Tipps für mehr Struktur im Alltag kannst du dich und deine Familie besser organisieren. Praktische Tricks für eine bessere Selbstorganisation helfen dir dabei, den Überblick zu behalten und dir die Zeit zu nehmen, die du brauchst. Sport kann dir dabei helfen den Kopf frei zu bekommen und wieder klarer zu denken.

Also los – organisiere dich und gönne dir die Zeit, die du verdienst. Hol dir ein Upgrade für dich und deinen Alltag!

Warenkorb
Scroll to Top