Kürbiscremesuppe

Herbstzeit = Kürbiszeit. Also darf eine leckere Kürbiscremesuppe in der kühlen Jahreszeit nicht fehlen.

Hier unser Rezept für euch.

Zutaten:

  • Hokkaidokürbis (ca. 800g)
  • Möhren (ca. 600g geschält)
  • 1 Zwiebel
  • Ingwer nach Belieben
  • 2 EL Butter
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 500ml Kokosmilch
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Zitrone oder Orangensaft
  • Sojasoße
  • Kürbiskernöl (bei Bedarf)
  • Kürbiskerne (bei Bedarf)

Zubereitung der Kürbiscremesuppe:

Den Kürbis waschen und halbieren. Mit Hilfe eines Löffels die Kerne und das Innenleben entfernen und ausschaben. Der Kürbis wird in Spalten geschnitten und dann in Würfel. Die Schale kann beim Hokaido mitgegessen werden, was das lästige schälen erspart.

Die Möhren werden geschält und ebenso der Ingwer und die Zwiebel. Alles in Würfel schneiden. Das Ganze nun in 2 EL Butter anschwitzen. Wenn die Zwiebeln glasig sind und alles gut gedünstet wurde, kommt 1 L Gemüsebrühe hinzu. Für ca. 20 Min. kochen lassen, bis das Gemüse weich ist.

Nun kommt der Zauberstab zum Einsatz. Die Suppe kräftig durchpürieren, bis keine groben Stücke mehr vorhanden sind. Wer ganz sicher gehen mag, kann die Suppe noch durch ein Sieb streichen.

Jetzt geht es ans Abschmecken. Die Kokosmilch wird untergerührt und die Suppe mit Salz, Pfeffer, Sojasoße und Zitrone abgestimmt. Wer keine Zitrone im Haus hat, könnte alternativ auch etwas Orangensaft nehmen.

Ideal dazu passt z.B. Jakobsmuschel angebraten oder auch Garnelen am Spieß. Zum Aufspießen kann man auch toll Zitronengras nehmen. Dann passt die Beilage perfekt zur exotischen Suppe.

Wer die Suppe nicht komplett schafft, der kann sie auch ganz toll einfrieren.

 

Warenkorb
Scroll to Top