Ist zu viel Eiweiß ungesund?

In unserem Ernährungsprogramm steht Eiweiß ganz oben auf der Liste.

Es ist bekannt, wie viele positive Auswirkungen die Eiweißaufnahme bei vielen Diäten und beim Muskelaufbau hat.

Vermehrte Aufnahme von Eiweiß fördert das Muskelwachstum. Dadurch wird selbst im Ruhezustand mehr Energie verbrannt.

Zudem setzen diese Proteine Sättigungshormone im Körper frei, so dass weniger Hungergefühl auftreten wird. Da der Körper das Eiweiß nicht selbst herstellen kann und dieses auch nicht für später speichern kann, muss es regelmäßig über die Ernährung zugeführt werden.

Was sind die Bedenken bei zu viel Eiweißkonsum und wann kann es sogar gefährlich werden?

Man sollte wissen, dass als Endprodukt von Eiweiß Säure entsteht. Da der Säure-Base-Haushalt ungemein wichtig für einen gesunden Körper ist, sollte man neben der erhöhten Proteinzufuhr auf basische Lebensmittel in seinem Speiseplan achten. Hier stehen vor allem Gemüse und Obst im Vordergrund.

Zudem gibt es einige Studien die auf eine Nierenbelastung bei sehr hohem Eiweißkonsum hinweisen. Dies ist jedoch nur der Fall sollte schon eine Nierenerkrankung vorliegen und dieser erhöhte Eiweißkonsum über einen langfristigen Zeitraum gehen.

 

Wasser ist ein wichtiger Aspekt, wenn es um eine erhöhte Eiweißaufnahme geht. Man sollte auf eine ausreichende Trinkmenge achten, damit der Körper die Abbauprodukte der Proteine besser ausspülen kann.

Zusammenfassend kann also gesagt werden, dass Eiweiß ein wichtiger Baustein in einer Diät darstellt und für den Muskelwachstum unerlässlich ist. Wenn also genug getrunken wird, keine Vorerkrankungen bestehen und die restliche Ernährung basischreich ist, ist alles in Ordnung. Unsere längsten Sportprogramme gehen ja auch nur 10 Wochen, somit steht einem gesunden, schön definierten Körper nichts im Weg!