Clean Eating?! Was ist das?

Alle Leute reden immer davon, dass sie nur noch clean essen. Was genau bedeutet das eigentlich? Lässt sich das in den Alltag einbauen? Wir haben uns mal damit beschäftigt.

Bei “Clean Eating” wird auf naturbelassene Nahrung geachtet, die frisch zubereitet wird.

Weg von industriell hergestellten Lebensmitteln, die stark verarbeitet sind oder mehr als 5 Zutaten enthalten, hin zu reinem Essen möglichst aus biologischem Anbau.

Vollkorn ist die Basis reiner Ernährung. Pflanzenöle decken den Fettbedarf und sind gesünder als tierische Fette. Also möglichst natürliche, vollwertige und unverarbeitete Lebensmittel essen. Viel frisches saisonales Obst und Gemüse, komplexe Kohlenhydrate, Proteine und Fette.

Was also gerne in der Küche landen darf, wenn man sich an das Ernährungskonzept “Clean Eating” halten möchte:

  • ausreichend Wasser
  • Walnüsse / Mandeln
  • Honig / Stevia
  • Äpfel / Beeren
  • Roher Kakao
  • Kräuter / Sprossen
  • Hülsenfrüchte
  • Magerquark / Naturjoghurt
  • Seefisch
  • frisches saisonales Gemüse
  • Eier
  • Butter
  • Algen
  • Naturreis
  • frisch gepresste Säfte / Smoothies
  • Ungezuckerte Kräutertees
  • Bio Milch
  • Fleisch aus ökologischer Herkunft