AMAZING Achtzehn

2018 kann kommen….

Natürlich war ich früher ein viel größerer Silvester-Fan. Also vor meiner Zeit als Mama. Trotzdem ist es mir wichtig, dass man sich gebührend von dem alten Jahr verabschiedet und das neue begrüßt.

Es gibt so viele schöne und glamouröse Dekorationen und es macht einfach Spaß, eine Woche nach Weihnachten sich nochmal richtig rauszuputzen und zusammen mit der Familie und Freunden zu feiern und das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen.

→ „Silvester“ haben wir dem heiligen Papst Silvester I zu verdanken. Dieser Papst hatte einen schrecklichen Ruf. Er ließ Ungläubige an Fischgräten ersticken. Deswegen sollte man an Silvester auf Fisch eher verzichten.

Tischdeko

Die klassischen Glücksbringer dürfen da nicht fehlen. Eine Armada an Marzipanschweinchen, Hufeisen, vierblättrigen Kleeblättern und den Schornsteinfegern sowie Konfetti und Luftschlangen sind natürlich ein MUSS. Von allem zu viel, aber so mag ich das. Außerdem hinterlege ich an jedem Platz 3 Blätter und einen Stift, damit jeder seine Wünsche & Vorsätze für 2018 notieren kann, sowie für was er 2017 dankbar ist. Wenn man sich sehr gut kennt, dann kann man es im Laufe des Abends vorlesen.

→ Mit vielen bunten Raketen am Himmel und  lauten Böllern sollen die bösen Geister vertrieben werden und natürlich tun wir alles dafür, dass wir ein glückliches neues Jahr haben.

Was ziehe ich nur an?

Für dieses Jahr habe ich mich noch nicht entschieden, was ich tragen werde. Soll es das kleine Schwarze sein oder gebe ich Vollgas und werde als wandelndes Pailletten-Inferno das neue Jahr begrüßen? Aber natürlich steht fest, was ich darunter trage. ROTE Dessous. Aber jetzt aufgepasst. Die sollen ja Glück bringen. Was aber zu beachten ist, man muss die Unterwäsche geschenkt bekommen, an Silvester das 1. mal tragen und an Neujahr wegwerfen. Wem das zu kostspielig ist oder einfach nicht daran glaubt, der wird auf jeden Fall sehr sexy in roter Unterwäsche ins neue Jahr gehen.

Zum Essen gibt es bei vielen Raclette und als absolute Käseliebhaberin wird bei uns auch alles in die kleinen Pfännchen gelegt. Außerdem ist man lange beschäftigt und jeder kann individuell sein Essen zusammenstellen. Wer 2018 auf einen Geldsegen hofft, der sollte am 31.12. Linsensuppe essen. Die Linsen stehen dabei für Geldmünzen. Also gönnt Euch!!!

Die Spanier essen um Mitternacht 12 Weintrauben, mit jedem Glockenschlag eine! Doch: Bis zum letzten Schlag müssen alle verspeist sein, sonst droht Unglück. Die Spanier gehen also vitaminreich ins neue Jahr.

Hierzulande ist der Krapfen bzw. Berliner ein typisches Neujahrsgebäck. Nach dem reichhaltigen Raclette ist daran meist nicht zu denken, aber das Jahr ist ja dann noch jung.

Für viele ist es unvorstellbar ins neue Jahr ohne Bleigießen zu gehen. Für mich ist das eher ein netter Zeitvertreib, denn ich habe da noch nie was erkennen können. Außer jedes Jahr einen Fussball und wie wir alle wissen, bin ich nicht im Kader der deutschen Nationalmannschaft.

Wusstet ihr eigentlich, warum wir mit dem Spruch „Prosit Neujahr“ anstoßen? Es leitet sich von dem lateinischen Wort „prosit“ ab und bedeutet „es möge gelingen“! Also nix mit Stößchen…

Absolute Silvester-Dont’s sind: Wäsche waschen, trocknen oder aufhängen, und man darf in der Silvesternacht nicht arbeiten, das könnte nämlich die Götter verärgern.

365 new days – 365 new chances!

Ich wünsche Euch schon mal ein fantastisches Neues Jahr!!!

Eure Charlotte

 

Tags

#Lifestyle