All about Vitamin D

Was für ein Glück haben wir denn bitte in diesem Jahr mit diesem wunderschönen Herbst. Normalerweise graut es mir immer vor dem Oktober & November, meistens ist es kalt und nass draußen. Aber bis jetzt zeigt sich der Herbst von seiner schönen Seite (teilweise zumindest) und man kann sich kaum an den tollen Farben der Blätter satt sehen.

Das Wetter hilft auch gerade sehr bei der Produktion von Vitamin D. Das Vitamin, was ein besonderes ist, denn unser Körper kann es selber produzieren. Dafür braucht er aber einige Hilfsmittel, wie z.B. die Sonne.

Oft hören wir von Vitamin D Mangel. Aber was bedeutet das für unseren Körper?

Falls wir zu wenig von dem Sonnen Vitamin produzieren, sind wir oft sehr schlecht gelaunt, denn unser Gehirn braucht das. Aber nicht nur unsere Stimmung leidet darunter, auch unser Immunsystem benötigt es, um uns vor den ekligen Krankheitserregern zu schützen und selbst die Knochensubstanz ist stabiler.

Leider ist ein Kurzbesuch ins Solarium nicht nur schädlich für die Haut, sondern auch keine Alternative, um Vitamin D zu produzieren und dummerweise enthalten nur wenige Lebensmittel reichlich Vitamin D.

Schaut im Winter, dass ihr genügend Eier, Gouda, Emmentaler sowie fetthaltigen Fisch wie Aal, Lachs, Forelle, Hering und Sardinen auf euren Tellern habt.

Aber auch pflanzliche Lebensmittel wie Pilze und Avocado sollten regelmäßig im Speiseplan vorkommen.  Nutzt so gut es geht jede Sonnenstrahlen aus und geht raus in die Natur. Sonnenbrille auf und Gesicht in den Himmel strecken und das natürlich genießen!

Falls ihr das Gefühl habt, dass Eurer Vitamin D Depot wirklich vollkommen ausgeschöpft ist, dann sprecht mit Eurem Arzt über mögliche Vitamin D Präparate. Aber dazu in Absprache mit eurem Arzt immer erst mal ein Blutbild erstellen lassen.

Lasst die Sonne in Euer Herz und auf Eure Haut.

Tags

#Lifestyle